Aktuelles

Aktuelles

vom Wieshof

Kühles, frisches Wasser – davon gibt es genügend im Raurisertal

Bei den heißen Temperaturen, die uns dieser Sommer bietet ist man froh, wenn es – wie bei uns – in der Nacht schön abkühlt und man während des Tages Abkühlung in einem der mehr als 300 natürlichen Quellen, Gebirgsbächen oder rauschenden Wasserfällen findet.
Hier sind unsere ganz persönlichen „Abkühl-Plätze“ für heiße Tage im Raurisertal:

  • Rauriser-Urquell
  • Kitzlockklamm in Taxenbach – Rauris
  • Wasserfall-Weg in Kolm Saigurn
  • Wasserspielplatz „Summererpark“

Alle weiteren Infos finden Sie hier…

Frühling im Raurisertal

Nach einem wunderschönen Winter und einer schneereichen Skisaison geht die Natur nun über in den Frühling und alles fängt an zu wachsen und blühen.
Wir haben bis zum 30. Mai 2019 geschlossen und werden einiges im Wieshof renovieren und erneuern, damit sich  unsere Gäste weiterhin wohl bei uns fühlen und ihren Urlaub genießen.

Das erste Highlight im Sommer findet am 22. Juni 2019 in Bucheben statt:
Der Hengstauftrieb der Grieswies-Genossenschaft. Jährlich kämpfen hier die mächtigen Noriker-Hengste um die Rolle des Leithengstes, bevor sie gemeinsam zum „Almsommer“ auf die Alm getrieben werden.

 

Frühjahrs-Skifahren & Ski-Touren im Raurisertal

Als „Schatztruhe für Skitouren-Geher“ wird die Goldberggruppe gerne beschrieben. Im Raurisertal – und im Besonderen im Talschluss Kolm Saigurn – findet tatsächlich jeder Skitouren-Geher seine „Traum-Tour“.

Dreitausender wie der Hohe Sonnblick (3.106 m) mit Europas höchster, dauerhafter Wetterwarte am Gipfel, der benachbarte Hocharn – mit 3.254 m der höchste Gipfel der Goldberggruppe, und das Schareck locken ebenso wie der etwas gemütlichere Kolmkarspitz oder der Silberpfennig… 
Voraussetzung für eine Skitour im freien Gelände ist es, sich mit den Gefahren des Winters auseinander zu setzen, die Tour unter Bedachtnahme der Wetter-, Schnee- und Lawinensituation zu planen und sich entsprechend auszurüsten. 
Hier finden Sie Links zur Vorbereitung für Ihre Tour in Rauris… Skitouren-Routen / Aktuelle Lawinenbericht Land Salzburg / Aktueller Wetterbericht

Skiopening 2018/2019

Endlich ist es soweit, die Rauriser Hochalmbahnen haben am Freitag, 14.12.2018 die Wintersaison eröffnet.
Unser Skigebiete ist eines der schönsten im ganzen Alpenraum. Das übersichtliche Gebiet bietet durch die vielfältigen Pisten für jeden Skifahrer und Snowboarder aufregende Pistenerlebnisse. Die Gipfelbahn bringt Sie bequem und schnell auf 2.175 m Seehöhe. Dort erwartet Sie ein großartiger Ausblick auf die Gebirgswelt des Nationalparks Hohe Tauern und ein unbeschreibliches Gefühl der Freiheit.

Wir haben die traumhaften Bedingungen und das tolle Wetter genutzt und unseren 1. Familien-Skitag sehr genossen. Wir wünschen allen Gästen und Freunden einen unfallfreien, schneereichen Winter. 

ECHTES Naturerlebnis

Der Nationalpark Hohe Tauern ist mit 1.856 km² das größte Schutzgebiet der Alpen, überstreckt sich über die drei Bundesländer Salzburg, Tirol und Kärnten und wurde in den 1980er Jahren als erster Nationalpark in Österreich eingerichtet. Echtes Naturerlebnis in den Bergen – in Ihrem Sommerurlaub und Winterurlaub – garantiert!

Das Raurisertal im SalzburgerLand, eine der größten Nationalparkgemeinden, wird als „geheimer Juwel des Nationalparks Hohe Tauern“ bezeichnet. Hier begegnen Ihnen so viele Schätze und Besonderheiten, dass sogar von einer „eigenen Nationalparkwelt“ gesprochen werden kann: So ziemlich alles, was Sie im 1.800 km² großen Nationalpark Hohe Tauern entdeckt werden kann, finden Sie im Raurisertal auf „kleinem Raum“. Angefangen von kulturhistorischen Besonderheiten wie dem Goldbergbau und dem Saumhandel über Gletscher und mächtige Wasserfälle bis zu naturkundlichen Highlights wie den Mineralienschätzen des Tauernfensters und den großen Greifvögeln.

Endlich ist es soweit …

…unsere neuen Zimmer sind fertig.
Wir freuen uns auf die neue Wintersaison und hoffen, dass Ihnen die Erneuerungen genauso gut gefallen wie uns.

Waldalm-Gondelbahn: Auf Hochtouren …

…laufen die Vorbereitungen für die bevorstehende Wintersaison im Familienskigebiet Rauriser Hochalmbahnen. Eigentlich schon seit Mai 2016, dem Baubeginn der neuen Waldalm 10er Gondelbahn, die mit Saisonstart am 16. Dezember in Betrieb genommen wird.

Ein Meilenstein in der Errichtung der neuen Waldalmbahn – gleich nach Anlieferung der bis zu 20 Meter hohen Stützen per Hubschrauber – war die erste Probefahrt letzte Woche. Die restlichen Gondeln stehen im “Bahnhof” und sind bereit für ihren Einsatz. Nach den letzten Tests wird es Ernst: Am 16. Dezember 2016, gleichzeitig mit Saisonbeginn des Familienskigebietes, startet die 10er Gondelbahn der neuesten Generation in ihre erste Wintersaison.

Schneesicher ist das Skigebiet nicht nur aufgrund der natürlichen Höhenlage – die Pisten erstrecken sich von 950 bis auf 2.175 Meter Seehöhe -, sondern auch aufgrund der modernen Beschneiungsanlagen. 37 Schneekanonen, 8 Lanzen und 16 Mann sind im Auftrag der Schneeerzeugung im Einsatz.

Herbstzeit = Zeit für was Neues

Seit unsere Sommergäste am 09. Oktober abgereist sind geben sich im Wieshof die Handwerker die Tür in die Hand. Die Fenster unserer Gästezimmer sind schon alle getauscht. Im Moment sind die Maler und Bodenleger beschäftigt und bis Anfang Dezember sollte dann alle arbeiten abgeschlossen sein.
3 unserer Doppelzimmer “Wieshof Standard” heißen dann “Wieshof Comfort”.
In 6 Zimmern wird der Boden getauscht und weitere 2 Doppelzimmer erhalten ein neues Bad. Wir freuen uns schon sehr, ihnen unsere Erneuerungen zeigen zu können.

Kräuter, Wild- & Heilpflanzen

So lautet das Motto des diesjährigen Bauernherbstes, der jetzt auch im Raurisertal Einzug gehalten hat.

Im Raurisertal werden zahlreiche Workshops, Exkursionen und Kochkurse zum Bauernherbst Motto angeboten – von der “Naturapotheke für Körper, Geist und Seele” bis hin zur Wildkräuterküche”.

Bauernherbst Zeit

Von Ende August bis Anfang November, wenn die Erntezeit auf den Feldern angebrochen ist und die Kühe von ihrem Almsommer wieder zurück ins Tal kehren, feiern Einheimische und Gäste den Bauernherbst. In 73 Orten imSalzburgerLand finden zu dieser Zeit rund 2.000 Bauernherbst Veranstaltungen statt, bei denen man gemütlich zusammensitzt, verkostet, musiziert und feiert.

Neues Wander-Ziel – Mitterasten-Alm 

Die Mitterastenalm liegt nicht nur an einem besonders schönen Plätzchen, sondern bietet auch ein Territorium für Wanderer, Trail-Runner und alle Sportbegeisterten!

Los geht’s beim Alpengasthof Bodenhaus, von dort über den Knappenwanderweg Richtung Talschluss Kolm Saigurn. Nun kann man entweder vom Parkplatz Lenzanger direkt den Almwanderweg zu den Durchgangalmen wählen, oder man dehnt die Runde über den Ammererhof aus.
Der Familienhöhenwanderweg führt von dort zur Mitterastenalm, wo die Buttermilch mit Beeren oder eine stärkende ‘Sport-Weisse’ wartet. Zurück zum Ausgangspunkt geht’s über den Rauriser Urquell, ein Wasser-Kraftplatz mitten im Wald. Höhendifferenz: ca. 600hm.

Goldwaschen 

Weltmeisterschaften und Europameisterschaften im Goldwaschen wurden im Raurisertal in den 80er und 90er Jahren ausgetragen. Nach Rauriser Meisterschaften 2014 und 2015 finden von
8. bis 10. Juli 2016
die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Rauris statt.

„Natürlich spielt die Erfahrung und das Können eine Rolle, aber zu fünfzig Prozent braucht man Glück“ weiß Sepp Haslinger, Obmann des Goldwäschervereins Österreich, der in Rauris gegründet wurde. Beim Wettbewerb geht es darum, das Wettkampfgold in kürzest möglicher Zeit aus den rund zwanzig Kilogramm Sand zu waschen. Geht ein Flitter verloren, werden drei Strafminuten aufgeschlagen.

“Fest am Berg” auf der Hochalm              

Mit der 6-er Kabinenbahn der Rauriser Hochalmbahnen erreichen Sie in nur wenigen Minuten die Greifvogelwarte an der Bergstation und den Goldwaschplatz an der Mittelstation. Als Erholungsoase wird der errichtete “Bergsee” im Bereich der Hochalm -Bergstation bezeichnet und lädt zum Rundgang und Verweilen bei einem herrlichen Rundblick ein. Wissenswertes und interessantes aus der Tier- und Pflanzenwelt lernen sie auf Tillys Familien-Waldpfad. Eine Auffahrt mit der Hochalmbahn und Greif-Vogel-Schau ist mit der Nationalpark-Card inklusive.

Am 03.07.2016 findet wieder das “Fest am Berg” mit Programm für die ganze Familie ab 9 Uhr statt. Weitere Informationen dazu online auf der Homepage der Rauriser Hochalmbahnen.

Glockner Wallfahrt

28./29. Juni 2016

Jährlich pilgern Tausende Wallfahrer zu Peter und Paul, am 28. Juni, vom Rauriser Seidlwinkltal im SalzburgerLand über die Großglockner Hochalpenstraße bis nach Heiligenblut in Kärnten.

Die Glocknerwallfahrt ist Salzburgs größte Wallfahrt und läßt sich bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Die Pinzgauer Wallfahrt geht der Überlieferung nach auf ein Gelöbnis gegen Ende des Mittelalters zurück, in dem die Wallfahrer Schutz vor der Pest und vor Wölfen erbaten. Heutzutage nehmen Tausende Pilger an der Wallfahrt vom Rauriser Seidlwinkltal bzw. Fusch an der Glocknerstraße bis nach Heiligenblut teil.

Hengstauftrieb 

25. Juni 2016
Beim jährlichen Hengstauftrieb am Alpengasthof Bodenhaus kämpfen Noriker Deckhengste unter Aufsicht um die Rolle des Leithengstes. Danach werden die Tiere für rund 100 Tage “Sommerfrische” auf die Grieswiesalm getrieben. Für die Zuschauer spektakulär, für die Tiere notwendig, um einen friedlichen Almsommer verbringen zu können.

Rauris ist Salzburgs WasserGemeinde

April 2016
Grund zur doppelten Freude: Nicht nur, dass das Raurisertal mit seinen 300 natürlichen Quellen, imposanten Wasserfällen und der besonderen Trinkwasserqualität ein echtes “Tal der Quellen” ist, – jetzt wurde Rauris auch noch mit dem Neptun Wasserpreis als WasserGEMEINDE Salzburgs ausgezeichnet!
Die Gemeinde Rauris reichte für den Wasserpreis das Projekt “Tal der Quellen” ein: Im Zuge des Projektes wurden 60 Quellen im Tal aufgeschlossen und für Besucher zugänglich gemacht, Trinkwasserbrunnen an den 295 km Wanderwegen aufgestellt, von denen unsere Besucher einen frischen Schluck klaren Quellwassers kosten können, ein Wasserinformationsweg installiert und Wasserspielplätze für die Kinder gestaltet. Ziel des Projektes ist die Bewusstseinsbildung, und Besuchern wie Einheimischen das kostbare Element näher zu bringen.
Der Neptun Wasserpreis wurde 1999 gegründet und ist der österreichische Umwelt- und Innovationspreis zu Themen rund ums Wasser, er wird alle zwei Jahre um den Wassertag verliehen.

Perchtenumzug in Rauris 

Jänner 2016
Rund 80 Schön- und Schiachperchten erwiesen den Bewohnern von Rauris ihre Referenz und brachten Glück- und Segenswünsche für das Neue Jahr. Alle Masken wurde in liebevoller Handarbeit originalgetreu nachgeschnitzt – darunter auch die einzigartige Schweinemaske, die bis 1895 in den Rauriser Perchtenumzügen mitgetragen wurde.
Nach fast zweijähriger Recherchearbeit und Vorbereitungszeit wurde der Perchtenumzug unter der Führung von Karl Granegger, Herbert Reiter und Peter Ellmauer neu 2015 aufgestellt. Dieser Umzug hat eine lange Geschichte: gerade in Tälern, in welchen Bergbau betrieben wurde, war der Glaube an Gestalten aus der Unterwelt und Aberglaube tief verwurzelt.

Familien-Wandertipp “Rauriser Urquell” 

Juni 2015
Das Wetter hat uns in den letzten Tagen ganz schön verwöhnt. Bei diesen Temperaturen war eine Wanderung zu einem der Kraftplätze im hinteren Hüttwinkltal genau die richtige Entscheidung: Nur 30 Gehminuten vom Bodenhaus entfernt und mitten im Wald liegt das Quellparadies „Rauriser UrQuell“. Weit weg von allem, inmitten herrlich unberührter Natur. Das Einzige, das man hier oben hört, ist das Wasser, das unaufhörlich rauscht. Und Vogelgezwitscher. Satt sehen kann man sich fast nicht – so schön und beruhigend wirkt das UrQuell. Ein Stückchen weiter und man kommt dem Waldgeheimnis auf die Spur – ein kleiner Waldsee, der von einem auf den anderen Tag einfach verschwinden und wiederkommen kann. Eins ist sicher: Wiederkommen werden wir auch. Zum Kraft tanken und Runterkommen.

Skitouren im Raurisertal, Salzburger Land 

Jänner 2016
Tourengeher genießen beste Tourenbedingungen und Firnschnee oft bis Mai. Zu den beliebten Skitouren-Bergen zählen auch die Einödscharte (2.098 m), der Breitebenkopf (2.236 m), der Rührkübel (2.472 m), der Kolmkarspitz (2.529 m), der Hocharn (3.254 m) und der Silberpfennig (2.600 m).  Bitte beachten Sie beim Skitouren-Gehen auf den Pisten die folgenden Regeln.

Hier gehts direkt zum Lawinenlagebericht.