Skitouren im Raurisertal, Salzburger Land

Gondl Skifahren

Jänner 2016

Tourengeher genießen beste Tourenbedingungen und Firnschnee oft bis Mai. Zu den beliebten Skitouren-Bergen zählen auch die Einödscharte (2.098 m), der Breitebenkopf (2.236 m), der Rührkübel (2.472 m), der Kolmkarspitz (2.529 m), der Hocharn (3.254 m) und der Silberpfennig (2.600 m). Bitte beachten Sie beim Skitouren-Gehen auf den Pisten die folgenden Regeln.

Hier gehts direkt zum Lawinenlagebericht.

Familien-Wandertipp “Rauriser Urquell”

FB Rauris Sommer   von

Juni 2015

Das Wetter hat uns in den letzten Tagen ganz schön verwöhnt. Bei diesen Temperaturen war eine Wanderung zu einem der Kraftplätze im hinteren Hüttwinkltal genau die richtige Entscheidung: Nur 30 Gehminuten vom Bodenhaus entfernt und mitten im Wald liegt das Quellparadies „Rauriser UrQuell“. Weit weg von allem, inmitten herrlich unberührter Natur. Das Einzige, das man hier oben hört, ist das Wasser, das unaufhörlich rauscht. Und Vogelgezwitscher. Satt sehen kann man sich fast nicht – so schön und beruhigend wirkt das UrQuell. Ein Stückchen weiter und man kommt dem Waldgeheimnis auf die Spur – ein kleiner Waldsee, der von einem auf den anderen Tag einfach verschwinden und wiederkommen kann. Eins ist sicher: Wiederkommen werden wir auch. Zum Kraft tanken und Runterkommen.

Perchtenumzug in Rauris

Perchtenumzug Hexe dpi cTVB Rauris Schwitzer

Jänner 2016

Rund 80 Schön- und Schiachperchten erwiesen den Bewohnern von Rauris ihre Referenz und brachten Glück- und Segenswünsche für das Neue Jahr. Alle Masken wurde in liebevoller Handarbeit originalgetreu nachgeschnitzt – darunter auch die einzigartige Schweinemaske, die bis 1895 in den Rauriser Perchtenumzügen mitgetragen wurde.
Nach fast zweijähriger Recherchearbeit und Vorbereitungszeit wurde der Perchtenumzug unter der Führung von Karl Granegger, Herbert Reiter und Peter Ellmauer neu 2015 aufgestellt. Dieser Umzug hat eine lange Geschichte: gerade in Tälern, in welchen Bergbau betrieben wurde, war der Glaube an Gestalten aus der Unterwelt und Aberglaube tief verwurzelt.

Rauris ist Salzburgs WasserGemeinde

FB Rauris Sommer   von

April 2016

Grund zur doppelten Freude: Nicht nur, dass das Raurisertal mit seinen 300 natürlichen Quellen, imposanten Wasserfällen und der besonderen Trinkwasserqualität ein echtes “Tal der Quellen” ist, – jetzt wurde Rauris auch noch mit dem Neptun Wasserpreis als WasserGEMEINDE Salzburgs ausgezeichnet!

Die Gemeinde Rauris reichte für den Wasserpreis das Projekt “Tal der Quellen” ein: Im Zuge des Projektes wurden 60 Quellen im Tal aufgeschlossen und für Besucher zugänglich gemacht, Trinkwasserbrunnen an den 295 km Wanderwegen aufgestellt, von denen unsere Besucher einen frischen Schluck klaren Quellwassers kosten können, ein Wasserinformationsweg installiert und Wasserspielplätze für die Kinder gestaltet. Ziel des Projektes ist die Bewusstseinsbildung, und Besuchern wie Einheimischen das kostbare Element näher zu bringen.

Der Neptun Wasserpreis wurde 1999 gegründet und ist der österreichische Umwelt- und Innovationspreis zu Themen rund ums Wasser, er wird alle zwei Jahre um den Wassertag verliehen.

Hengstauftrieb

Hengstauftrieb cTVB Rauris Wandinger

25. Juni 2016

Beim jährlichen Hengstauftrieb am Alpengasthof Bodenhaus kämpfen Noriker Deckhengste unter Aufsicht um die Rolle des Leithengstes. Danach werden die Tiere für rund 100 Tage “Sommerfrische” auf die Grieswiesalm getrieben. Für die Zuschauer spektakulär, für die Tiere notwendig, um einen friedlichen Almsommer verbringen zu können.

Glockner Wallfahrt

Raurisertal Glocknerwallfahrt

28./29. Juni 2016

Jährlich pilgern Tausende Wallfahrer zu Peter und Paul, am 28. Juni, vom Rauriser Seidlwinkltal im SalzburgerLand über die Großglockner Hochalpenstraße bis nach Heiligenblut in Kärnten.

Die Glocknerwallfahrt ist Salzburgs größte Wallfahrt und läßt sich bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Die Pinzgauer Wallfahrt geht der Überlieferung nach auf ein Gelöbnis gegen Ende des Mittelalters zurück, in dem die Wallfahrer Schutz vor der Pest und vor Wölfen erbaten. Heutzutage nehmen Tausende Pilger an der Wallfahrt vom Rauriser Seidlwinkltal bzw. Fusch an der Glocknerstraße bis nach Heiligenblut teil.

“Fest am Berg” auf der Hochalm

hotel wieshof Kopie  Kopie

Mit der 6-er Kabinenbahn der Rauriser Hochalmbahnen erreichen Sie in nur wenigen Minuten die Greifvogelwarte an der Bergstation und den Goldwaschplatz an der Mittelstation. Als Erholungsoase wird der errichtete “Bergsee” im Bereich der Hochalm -Bergstation bezeichnet und lädt zum Rundgang und Verweilen bei einem herrlichen Rundblick ein. Wissenswertes und interessantes aus der Tier- und Pflanzenwelt lernen sie auf Tillys Familien-Waldpfad. Eine Auffahrt mit der Hochalmbahn und Greif-Vogel-Schau ist mit der Nationalpark-Card inklusive.

Am 03.07.2016 findet wieder das “Fest am Berg” mit Programm für die ganze Familie ab 9 Uhr statt. Weitere Informationen dazu online auf der Homepage der Rauriser Hochalmbahnen.

Goldwaschen

hotel wieshof Kopie  Kopie

Weltmeisterschaften und Europameisterschaften im Goldwaschen wurden im Raurisertal in den 80er und 90er Jahren ausgetragen. Nach Rauriser Meisterschaften 2014 und 2015 finden von 8. bis 10. Juli 2016 die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Rauris statt.

„Natürlich spielt die Erfahrung und das Können eine Rolle, aber zu fünfzig Prozent braucht man Glück“ weiß Sepp Haslinger, Obmann des Goldwäschervereins Österreich, der in Rauris gegründet wurde. Beim Wettbewerb geht es darum, das Wettkampfgold in kürzest möglicher Zeit aus den rund zwanzig Kilogramm Sand zu waschen. Geht ein Flitter verloren, werden drei Strafminuten aufgeschlagen.

Neues Wander-Ziel – Mitterasten-Alm

mitterasten

Die Mitterastenalm liegt nicht nur an einem besonders schönen Plätzchen, sondern bietet auch ein Territorium für Wanderer, Trail-Runner und alle Sportbegeisterten!

Los geht’s beim Alpengasthof Bodenhaus, von dort über den Knappenwanderweg Richtung Talschluss Kolm Saigurn. Nun kann man entweder vom Parkplatz Lenzanger direkt den Almwanderweg zu den Durchgangalmen wählen, oder man dehnt die Runde über den Ammererhof aus.
Der Familienhöhenwanderweg führt von dort zur Mitterastenalm, wo die Buttermilch mit Beeren oder eine stärkende ‘Sport-Weisse’ wartet. Zurück zum Ausgangspunkt geht’s über den Rauriser Urquell, ein Wasser-Kraftplatz mitten im Wald. Höhendifferenz: ca. 600hm.

Bauernherbst Zeit

hotel wieshof Kopie  Kopie

Von Ende August bis Anfang November, wenn die Erntezeit auf den Feldern angebrochen ist und die Kühe von ihrem Almsommer wieder zurück ins Tal kehren, feiern Einheimische und Gäste den Bauernherbst. In 73 Orten im SalzburgerLand finden zu dieser Zeit rund 2.000 Bauernherbst Veranstaltungen statt, bei denen man gemütlich zusammensitzt, verkostet, musiziert und feiert.